• Dirigenten Workshops

    Workshops

    14. - 18. August 2021 | CMA-Ossiach

    Diese Angebote richten sich an interessierte Dirigenten, Dirigierschüler, Jugendorchesterleiter, Vizedirigenten oder Registerführer. Jeder Teilnehmer kann selbst entscheiden, welche Workshops besucht werden. Die verschiedensten Angebote können auch an Einzeltagen und unabhängig vom Praxiskurs besucht werden.
    Die Themengebiete sind sehr vielseitig und umfassen die die verschiedensten Bereiche eines Dirigenten, bzw. eines Jugendorchesterleiters.

    Schwerpunkt 2021: „Die Klangarbeit im Blasorchester
    Der Orchesterklang ist die individuelle „Marke“ jedes Orchesters und ein großes Geheimnis in der Interpretation von Musik. Gerade die Orchesterform „Blasorchester“ hat die größten Unterschiede im Orchesterklang zu verzeichnen und das hängt wiederum von vielen verschiedenen Faktoren ab. Das österreichische Klangbild ist eine besondere Marke in der Blasorchesterwelt, wir wollen uns diesem Klangbild im Blasmusikforum im Besonderen annehmen und verschiedenste Bereiche in Theorie und Praxis reflektieren.

    Teilnahme:
    Die Teilnahme erfordert keine Vorbereitung und ist ohne Teilnahmebeschränkung auch an Einzeltagen möglich.
    > Hier geht es zur Anmeldung!

    Kosten:
    • Workshops (Gesamtes Wochenangebot) € 180,00
       1-Tages – Besuchergebühr € 60,00
       Für Dirigierklassen ab 3 Teilnehmer € 120, -- (pro Teilnehmer)

    > Hier geht es zum detaillierten Zeitplan des gesamten Programmes.

    20.07.2021


  • Lehrgang für Jugendreferentinnen und Jugendreferenten in Musikvereinen und Musikverbänden 2020/2021

    FK + JRef

    Eine der wichtigsten Tätigkeiten innerhalb eines Musikvereines ist die Jugendarbeit.
    Um die Musikkapellen bei dieser Aufgabe zu unterstützen, sieht die Österreichische Blasmusikjugend die Ausbildung von Vereinsjugendreferentinnen und Vereinsjugendreferenten als eine ihrer dringlichsten Aufgaben an und veranstaltet deshalb Ausbildungslehrgänge für diese Zielgruppe.

    18.07.2021


  • ÖBV-Lehrgang zum Diplomierten Vereinsfunktionär 2020/2021

    FK + JRef

    Ob Marketing, Finanzen, Sponsoring, rechtliche Angelegenheiten oder Verwaltung, die Anforderungen an Vereinsfunktionäre und an unsere Musikerinnen und Musiker steigen stetig. Deshalb hat der ÖBV ein spezielles Seminarangebot für diese Zielgruppen entwickelt.

    17.07.2021


  • Lehrgang für Jugendorchesterleiterinnen und Jugendorchesterleiter 2021/2022

    JOL 2021-22

    AUSSCHREIBUNG:

    Junge Musikerinnen und Musiker beginnen heute immer früher ihre musikalische Karriere. Meist starten sie in einem Jugendblasorchester. Um Musikvereine und Musikverbände in diesem Bereich zu unterstützen, bietet die Österreichische Blasmusikjugend (ÖBJ) einen fundierten Lehrgang zur Jugendorchesterleitung an.

    16.07.2021


  • Blasmusik lebt #15 - das Blasmusikstudio - Jugendarbeit im Musikverein

    Blasmusik lebt

    Endlich dürfen wir wieder gemeinsam Proben. Um wieder hör- und sichtbar zu werden, ist die Nachwuchsarbeit/Jugendarbeit in den Musikvereinen nun wichtiger denn je.
    Und genau um dieses Thema geht es in der Juli-Folge aus dem Blasmusikstudio. Zu Beginn bekommen wir einen kurzen Einblick in die Probenarbeit eines Jugendblasorchesters. Gemeinsam mit unserem Live-Gast Katrin Fraiß (Musikpädagogin) stellen sich Berni und Michi die Fragen: "Was ist Jugendarbeit?" Was kann in der Jugendarbeit gemacht werden?" "Welche Möglichkeiten hat man?" "Was ist Musikvermittlung?" "Welche Projekte gibt es?"

    15.07.2021


  • Covid-19: Aktuelle Information des ÖBV 14.07.- Unterstützungsfonds für NPOs 2021

    cov-juli21

    Spittal/Drau, am 14.Juli 2021

    Unterstützungsfonds für Non-Profit Organisationen (NPO)

    Sehr geehrte Funktionärinnen und Funktionäre,

    der NPO-Unterstützungsfonds wurde nun um das erste Halbjahr 2021 verlängert. Ab 8. Juli bis 15. Oktober 2021 kann für das erste Halbjahr 2021 ein Antrag gestellt werden.

    Kosten für Versicherungen, anteilige AKM-Lizenzgebühren, Miete, Wasser, Energie usw. können dadurch gefördert werden. Für den Antrag ist es wichtig, dass für den Antragszeitraum Jänner bis Juni 2021 ein Einnahmenausfall vorliegt. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit pauschal einen Struktursicherungsbeitrag zu beantragen.

    Details zum Antrag und zum Ablauf finden sich in den beiliegenden Unterlagen.

    Link zur Antragstellung: https://antrag.npo-fonds.at
    Allgemeine Informationen seitens des BMKOES zum NPO-Fonds: https://npo-fonds.at
    Weiterführende Informationen seitens des ÖBV: https://wiki.blasmusik.at/pages/viewpage.action?pageId=45482019

    Covid-Schulung für Jugendbetreuer*innen
    Das Rote Kreuz hat in Kooperation mit der Österreichischen Blasmusikjugend eine Online COVID-Schulung für Jugendbetreuer/innen angeboten. Dieses Webinar ist unter folgendem Link nachzuschauen:  https://wiki.blasmusik.at/pages/viewpage.action?pageId=57147539

    Mit musikalischen Grüßen,

    Erich Riegler                Helmut Schmid, MA            Prof. Walter Rescheneder
    Präsident des ÖBV        Bundesjugendreferent        Bundeskapellmeister

     

    14.07.2021


  • Aussendung "Jugendarbeit in den Musikvereinen" - Juli 2021

    Tipps & Tricks

    Über ein halbes Jahr konnten weder Proben noch jegliche Vereinstätigkeiten durchgeführt werden. Auch der so wertvolle Aspekt der Jugendarbeit stand still. Mittels digitaler Medien wurden zwar einige Projekte und Ideen
    umgesetzt, jedoch ist der direkte Kontakt mit den Kindern und Jugendlichen unverzichtbar. Die Jugendarbeit in den Musikvereinen bedeutet nicht nur das Anwerben von Jungmusikerinnen und Jungmusikern,
    sondern geht es dabei um den persönlichen Austausch, das gemeinsame Miteinander, voneinander zu profitieren und lebenslange Freundschaften zu schließen.

    09.07.2021


  • Gratulation des Bayerischen Blasmusikverbandes e.V.

    70 Jahre ÖBV - Logo

    Danke dem Bayerischen Blasmusikverband e.V. für die Glückwünsche zu unserem 70-jährigen Jubiläum!

     

     

    05.07.2021


  • COVID-Schulung für Jugendbetreuer/innen

    COVID-Schulung für Jugendbetreuer/innen

    Ihr startet wieder mit der Probenarbeit in eurem Musikverein? Auch die Proben mit dem Jugendblasorchester werden wieder aufgenommen?

    Vorab ist es wichtig, sich über Rechtliches und Wissenswertes rund um COVID-19 zu informieren.
    Das Rote Kreuz in Kooperation mit der Österreichischen Blasmusikjugend bot eine Online COVID-Schulung für Jugendbetreuer/innen an. 


    Welche Themen wurden behandelt?

    • Hygiene
    • Verordnungen und Recht 
    • Jugendarbeit-Spezifika

     

     



    Für einen sicheren Probenstart!

    05.07.2021


  • COVID-19 - Aktuelle Informationen des ÖBV - 03.07.2021

    cov-juli21

    Sehr geehrte Damen und Herren in den Musikvereinen und Blasmusikverbänden!

    Mit 1. Juli 2021 trat die 2. COVID-19-Öffnungsverordnung in Kraft, die zusätzlichen Erleichterungen für die Musikvereine mit sich bringt. Proben und künstlerische Darbietungen (Konzerte und sonstige Auftritte) gelten als Zusammenkünfte (§12). Folgende Regelungen gelten daher für Proben, künstlerische Darbietungen sowie für außerschulische Jugenderziehung und Jugendarbeit und betreute Ferienlager (§ 13).

    Regelungen für Zusammenschlüsse bis zu 100 Personen
    Ein Musikverein ist als
    geschlossene Gruppe zu betrachten, daher sind folgende Punkte erleichtert worden:

    - kein 3G-Nachweis notwendig,
    - keine MNS-Schutzpflicht notwendig,
    - kein COVID-19-Beauftragter notwendig
    - kein COVID-19-Präventionskonzept (§ 12 Abs 7 notwendig).

    • Bei Auftritten und Konzerten, WENN zusätzliche Personen dazukommen, sind spezifische Regelungen für die Örtlichkeiten der Auftritte/Konzerte zu beachten. (Konzertsäle, Gastronomie-, Beherbergungsbetriebe, …) (§§ 4 bis 8).
    • Ein öffentlicher Ort in geschlossenen Räumen (wie etwa Bahnhofshallen oder Unterführungen) besteht außerdem MNS-Pflicht. Säle in Gasthäusern oder Kirchen sind jedoch keine öffentlichen Orte in geschlossenen Räumen im Sinne der 2. COVID-19-ÖV.

    Regelungen für Zusammenkünfte über 100 bis 500 Personen

    - Die Zusammenkunft ist anzeigepflichtig. Die Anzeige ist bei der örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde spätestens eine Woche vor der Zusammenkunft unter Angabe folgender Daten einzubringen: Name und Kontaktdaten (Telefonnummer E-Mail-Adresse) des für die Zusammenkunft Verantwortlichen
    - Zeit, Dauer und Ort der Zusammenkunft,
    - Zweck der Zusammenkunft,
    - Anzahl der Teilnehmer.

    • Ein 3G-Nachweis für alle Personen ist erforderlich,
    • ein COVID-19-Beauftragter ist bereitzustellen,
    • ein COVID-19-Präventionskonzept ist zu erstellen.
    • Der Verantwortliche für Zusammenkunft ist verpflichtet zum Zweck der Kontaktpersonennachverfolgung Daten zu erheben (gilt nur bis 22. Juli 2021):
      - Vor- und Familiennamen
      - Telefonnummer und wenn vorhanden die E-Mail-Adresse
      - Datum und Uhrzeit des Betretens
        Die sind DSGVO - konform zu handhaben, nur für diesen Zweck zu verwenden, 28 Tage aufzubewahren, und danach zu löschen.
    • Personen, die zur Durchführung einer Zusammenkunft notwendig sind, sind nicht in die Anzahl der Personen einzurechnen. Die Musiker des Orchesters zählen somit nicht dazu.

    Regelungen für Zusammenkünfte mit mehr als 500 Personen (§ 12 Abs 2 und 3)

    • Es gelten die Regelungen wie bei den Zusammenkünften über 100 bis 500 Personen.
    • Zusätzlich ist eine Bewilligung durch die örtlich zuständige Bezirksverwaltungsbehörde einzuholen. Die Entscheidungsfrist für die Bewilligung beträgt zwei Wochen ab vollständiger Vorlage der Unterlagen.


    Ein Muster-Präventionskonzept sowie aktuelle Informationen zum Thema sind im Blasmusik-Wiki herunterladbar:  https://wiki.blasmusik.at/display/DOK/COVID19

    Die aktuelle Verordnung ist mit 28. Juli 2021 befristet. Sobald neue Informationen vorliegen, wird der Österreichische Blasmusikverband diese umgehend kommunizieren.

    Im Sinne der wechselseitigen Rücksichtnahme aller Beteiligten innerhalb der Musikvereine bitten wir auch weiterhin auf das individuelle Sicherheitsbedürfnis der Musikerinnen und Musiker Rücksicht zu nehmen.

    Wir hoffen sehr, dass das Impfangebot zahlreich genützt wird und wir dadurch den künftigen Herausforderungen, die sich aus der bevorstehenden Urlaubs- und Reisezeit sowie den Virusvarianten stellen werden, gut entgegentreten können und auch im kommenden Herbst und Winter die bestehenden Öffnungen in Kraft bleiben werden. Hier übermitteln wir eine vor einiger Zeit geschriebene Empfehlung von drei engagierten Blasmusikerinnen und Blasmusikern, die als Ärzte tagtäglich mit dieser Erkrankung zu tun haben.


    Mit musikalischen Grüßen

    Erich Riegler
    ÖBV-Präsident

    Helmut Schmid
    Bundesjugendreferent

    Walter Reschenender
    Bundeskapellmeister

    > Aktuelle Information des ÖBV vom 03.07.2021 als PDF

    03.07.2021


  • Blasmusikforschung Mai - Juni 2021

    Blasmusikforschung_Banner

    Die neue Mai-JuniAusgabe der Online-Fachzeitschrift "Blasmusikforschung" ist nun online und kann hier gelesen werden. >"Blasmusikforschung"

    28.06.2021


  • Blasmusik lebt #14 - das Blasmusikstudio - Woodstock Academy

    Blasmusik lebt

    Die Juni-Folge aus dem Blasmusikstudio steht ganz im Zeichen von „Woodstock“. Live zu Gast ist Simon Ertl – Gründer von Woodstock der Blasmusik. Er spricht mit Berni und Michi über ein neues Projekt – die Woodstock Academy.

    15.06.2021


  • COVID-19 - WIR DÜRFEN WIEDER GEMEINSAM MUSIZIEREN

    covid - 10.06.

    Sehr geehrte Damen und Herren in den Musikvereinen und Blasmusikverbänden!

    Mit 9. Juni 2021 wurde die 5. Novelle zur Covid-19 Öffnungsverordnung, mit Gültigkeit ab 10. Juni 2021, veröffentlicht, die nochmals wesentliche Erleichterungen für die Musikvereine mit sich bringen.

    10.06.2021


  • COVID-19: Aktuelle Informationen des ÖBV - 05.06.2021

    covid-Mai 2021

    Sehr geehrte Damen und Herren in den Musikvereinen und Blasmusikverbänden!

    Die Regelungen der 4. Novelle zur Covid-19 Öffnungsverordnung bringen für den Bereich der Blasmusik wesentliche Erleichterungen, welche nun ab 10. Juni 2021 in Kraft treten.

    05.06.2021


  • CALL FOR PROPOSAL: 2nd Austrian Wind Orchestra Contest in the Highest Level

    Höchststufenwettbewerb Englisch

    1. In General
    The “Österreichische Blasmusikjugend” and the “Österreichischer Blasmusikverband” announce the 2nd Austrian Wind Orchestra Contest in the Highest Level.
    The competition will take place on Monday, 25th of October 2021 in Lower Austria (Auditorium Grafenegg).

    30.05.2021


  • COVID-19 - weitere Lockerungen ab 10. Juni 2021

    covid-Mai 2021

    Werte Funktionärinnen und Funktionäre,
    liebe Kolleginnen und Kollegen in den Landesbüros!

    Der Österreichische Blasmusikverband hat sich in den letzten Wochen und Tagen intensiv um baldige weitere Öffnungsschritte für unsere Blasmusik bemüht. 
    Durch konsequente Gespräche mit verschiedensten Ministerien und Entscheidungsträgern auf Bundes- und Landesebenen konnte wesentlich dazu beigetragen werden, dass mit 10. Juni 2021 weitere Schritte, die auch auf unsere Arbeit in den Musikvereinen positiv wirken, geplant sind. 

    28.05.2021


  • Anmeldefrist verlängert: 2. Österreichischer Blasorchesterwettbewerb der Höchststufe

    Höchststufenwettbewerb

    1. Allgemeines
    Die Österreichische Blasmusikjugend und der Österreichische Blasmusikverband schreiben für Montag, dem 25. Oktober 2021 in Niederösterreich, im Auditorium Grafenegg, einen Höchststufenwettbewerb für Blasorchester aus.

    19.05.2021


  • Sebastian Kurz und Werner Kogler zu Besuch bei der Musikkapelle Pöllau

    Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler zu Besuch bei der Musikkapelle Pöllau
    Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Werner Kogler besuchten gemeinsam mit dem steirischen Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer die Musikkapelle Pöllau zu einem Lokalaugenschein im kleinsten Kreis im örtlichen Probelokal.

    18.05.2021


  • Covid-19-Beauftragte – ONLINE-KURS

    COVID_Sept2020

    Obwohl derzeit keine Veranstaltungen durchgeführt werden dürfen, ist es sinnvoll schon jetzt an Weiterbildungen zu den Themen Sicherheits- und Hygienemaßnahmen zur Durchführung von Veranstaltungen zu denken. Optionale Möglichkeiten dazu sind ein Onlinekurs zum „Covid-19-Beauftragten“ oder die Erarbeitung eines Präventionskonzeptes.

    Der Covid-19-Beauftragte ist nicht nur qualifiziert, um Mitarbeiter von Veranstaltungen über die erforderlichen Maßnahmen und die aktuell gültigen Gesundheitsregelungen zu informieren, sondern setzt auch das Covid-19-Präventionskonzept um. Er ist zudem Ansprechperson für Fragen bezüglich Sicherheits- und Hygienemaßnahmen.  

    In Kooperation mit dem Roten Kreuz bietet der ÖBV seinen Mitgliedern einen vergünstigten Onlinekurs zum „Covid-19-Beauftragten“ an. Interessierte können sich zu dem Kurs, bestehend aus acht Modulen jederzeit anmelden und die einzelnen Module zeit- und ortsunabhängig abschließen. So bekommen sie Basiswissen vermittelt, welches für die Durchführung von Veranstaltungen nötig ist und erhalten somit ein Mehr an Sicherheit.  

    Nach Absolvierung der acht Module dieses Online-Kurses: 

    • kennen Sie die für einen COVID-19-Beauftragten erforderlichen Grundlagen 
    • können Sie ein COVID-19-Präventionskonzeptes fachlich fundiert umsetzen 
    • sind Sie für die Tätigkeit des COVID-19-Beauftragten optimal vorbereitet 
    • erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung 


    Informationen und Anmeldung zu dem Kurs finden Sie >HIER.   

    17.05.2021


  • Blasmusik lebt #13 - das Blasmusikstudio

    Blasmusik lebt

    Alles neu macht der Mai!
    In der Mai-Folge aus dem Blasmusikstudio stellen wir euch neue, innovative Start-Ups rund um die Blasmusik vor. Wir präsentieren euch die Onlineplattform Tunebuddy - zum Kauf und Verkauf von Instrumenten, Tonträgern und musikalischem Zubehör, sowie ein interessantes Warm-Up für Blasorchester von Matthias Werner.

    15.05.2021


  • COVID-19: Schwerpunkt Marschieren

    LOGO_ÖBV_VERBAND.jpg

    Spittal an der Drau, am 12. Mai 2021 

    Liebe Funktionärinnen, liebe Funktionäre 
    nachdem es vermehrt zu Anfragen bezüglich Marschproben und Teilnahmen an Prozessionen ab dem 19. Mai 2021 gekommen ist, geben wir euch die Empfehlungen, angepasst an die gestern veröffentlichten Vorschriften, wie folgt bekannt 

    Prozessionen: Hier ist die Regelung der Bischofskonferenz abzuwarten. 

    Marschproben 

    • Marschproben mit mehr als 50 Musikerinnen und Musiker sind derzeit nicht möglich. 
    • Marschproben mit mehr als 10 Personen sind der Gesundheitsbehörde anzuzeigen (jeweilige Bezirkshauptmannschaft bzw. in Innsbruck das Stadtmagistrat) 
    • Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Marschprobe müssen entweder getestet, geimpft oder genesen sein.  
    • Die allgemeinen Hygienevorschriften sind auch bei Marschproben und Ausrückungen im Freien einzuhalten.  
    • Der Nasen-Mundschutz sollte so lange getragen werden, bis die Musikkapelle in Marschaufstellung steht. Beim Abtreten bitte umgehend den Platz verlassen und wieder den Mund-Nasen-Schutz tragen. 
    • Der Seitenabstand von 2 Metern (Körpermitte-Körpermitte) ist einzuhalten.  
    • Der Tiefenabstand ist auf 2 Meter zu vergrößern. 
    • Eine Verpflegung (Getränke + Jause) bei Marschproben ist derzeit nicht erlaubt.

    Detaillierte Informationen 

    • Wird beim Marschieren oder beim Aufstellen der Kapelle aufgrund von 5er-Reihen auch die linke Fahrspur (Gegenfahrbahn) auf nicht geschlossenen Straßen genutzt, ist darauf zu achten, dass die Kapelle nach vorne und hinten gut abgesichert ist (Straßenverkehrsordnung beachten).  
    • Aufgrund lokaler Gegebenheiten ist es oft nicht möglich, mit dem Seitenabstand von 2 Metern in 5er-Reihen zu marschieren. Hier empfehlen wir die Aufstellung in 3er-Reihen und das Schlagzeug eventuell in der Mitte zu platzieren.  
    • Schwenkungen: Hier muss auf eine Verkürzung des Tiefenabstandes während der Schwenkung verzichtet werden.  
    • Große und Kleine Wenden: müssen so angelegt sein, dass der Seitenabstand von 2 Meter (Körpermitte-Körpermitte) gewährleistet ist. Die Breite Formation würde einen Abstand von 4 Meter bedeuten 
    • Abfallen und Aufmarschieren: es ist ebenso darauf zu achten, dass der Tiefenabstand und Seitenabstand zumindest 2 Meter sein sollten. Beim Vertiefen der Kapelle darauf achten, dass dabei der Tiefenabstand auf 4 Meter vergrößert werden muss.  

    Empfehlungen seitens des ÖBV:  

    • Es wird empfohlen, einen Ordnerdienst bei Marschproben zu organisieren, da es hier zu Zuschaueranhäufungen kommen könnte. Vielleicht sollte es auch beim Gemeindeamt eine Ankündigung der Marschprobe als Veranstaltung geben, damit es nicht zu Anzeigen kommt.  
    • Wir möchten euch darauf aufmerksam machen, dass wir als Funktionärinnen und Funktionäre für etwaige Verstöße gegen die COVID19 Verordnungen voll haftbar sind.  

    Bitte vor allen Proben und Auftritten immer die ÖBV-Homepage für die österreichweit gültigen Rahmenbedingungen, aber auch die Homepage des eigenen Landesverbandes wegen allfälliger Landesregelungen zu beachten. 
    Sollte es durch neue Verordnungen auch hier wieder einen "Normalzustand" geben, informieren wir euch umgehend.  
    Die Empfehlung für Marschproben und Auftritte wurde von den Landesstabführern Robert Werth und Markus Schiffer aus Tirol erarbeitet. Für diese Überlegungen und Texterarbeitungen gebührt ihnen herzlicher Dank. 

    Gerhard Imre                  Erich Riegler 
    Bundesstabführer            ÖBV-Präsident 

    Das Informationsschreiben kann auch HIER runtergeladen werden. 

    Alle Aktivitäten des ÖBV zu Covid-19 können HIER nachgelesen werden. 

    12.05.2021


  • COVID-19: Neue Verordnung zu Öffnungsschritten ab 19. Mai 2021

    LOGO_ÖBV_VERBAND.jpg

    Spittal an der Drau, am 11. Mai 2021

    Sehr geehrte Damen und Herren in den Musikvereinen
    und Blasmusikverbänden!

    Der ÖBV und die Landesverbände erreichen gemeinsam eine Teilöffnung für die Blasmusik ab 19. Mai 2021

    Der Österreichische Blasmusikverband hat sich in den letzten Wochen und Tagen mit verschiedensten Maßnahmen und Interventionen auf allen Ebenen intensiv für umsetzbare und verhältnismäßige Öffnungsmaßnahmen im Bereich der Blasmusik eingesetzt.

    Seitens der Bundesregierung war offensichtlich vorgesehen, vorerst den Bereich der ehrenamtlichen Kultur am 19. Mai gar nicht zu öffnen. Daher hat der ÖBV in sehr guter Kooperation mit dem Chorverband Österreich eine intensive Medien- und Aufklärungskampagne gestartet. Ziel dieser Kampagne waren in erster Linie politische Entscheidungsträger auf Bundesebene bis zu den höchsten Regierungsvertretern und der Verwaltung in den für die Bewältigung der Pandemie zuständigen Ministerien. Alle Landesverbände haben zudem ihre Landeshauptleute direkt um Unterstützung ersucht, was auch sehr breit erfolgte. In den größten Medien des Landes bis hin zur „Zeit im Bild 1“ wurde unser Anliegen thematisiert.

    Ein herzliches Dankeschön an alle Funktionärinnen und Funktionäre sowie an tausende Mitglieder, die unser aller Anliegen mit vielen weitere Einzelaktionen begleitend unterstützt haben!

    Wir konnten erreichen, dass die Verordnung einen eigenen Punkt zum Thema Vereinstätigkeit und Probenarbeit umfasst.

    Im Detail gilt für die Blasmusik nun ab 19. Mai 2021 für die Probentätigkeit folgendes:

    1. Zusammenkünfte: Proben (Blasmusikvereine)

    Variante 1

    Indoor und Outdoor: Höchstens 50 Personen

    Hier gelten die Bestimmungen:

    • Im Indoor-Bereich müssen pro Person 20 Quadratmeter zur Verfügung stehen, ansonsten ist die Teilnehmerzahl entsprechend zu begrenzen.
    • Der für die Zusammenkunft Verantwortliche hat die Zusammenkunft mit mehr als 10 Personen anzuzeigen (siehe unten).
    • Gegenüber von Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ist ein Abstand von mindestens 2 Metern einzuhalten.
    • Ein Zutrittsnachweis ist dem für die Zusammenkunft Verantwortlichen vorzuweisen (siehe unten).
    • Die Verabreichung von Speisen und Ausschank von Getränken ist nicht erlaubt.

    Variante 2

    Bei mehr als 50 Personen ist zusätzlich zu den Bestimmungen zu Variante 1 ein COVID-Beauftragter zu bestellen und ein Präventionskonzept zu erstellen.

    Variante 3

    • Indoor: Höchstens 4 Personen aus unterschiedlichen Haushalten zuzüglich maximal 6 Minderjähriger gegenüber denen diese Erwachsenen Aufsichtspflichten wahrnehmen.
    • Outdoor: Höchstens 10 Personen aus unterschiedlichen Haushalten zuzüglich maximal 10 Minderjähriger gegenüber denen diese Erwachsenen Aufsichtspflichten wahrnehmen.

    Hierfür sind keine Bestimmungen für Abstandsregeln vorgeschrieben.

    Im Allgemeinen gilt für alle Varianten eine Maskenpflicht, nur beim Musizieren selbst kann sie entfallen.
    Alle Zusammenkünfte in diesen Bereichen sind nur zwischen 05:00 Uhr und 22:00 Uhr zulässig.

    2. Jugendbereich (außerschulische Jugendarbeit, betreute Ferienlager):

    • Die Gruppe kann aus bis zu 20 Jugendlichen, die das Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bestehen.
    • Zuzüglich sind 4 volljährige Betreuungspersonen in geschlossenen Räumen zulässig.
    • Ein Präventionskonzept ist zu erarbeiten und umzusetzen. Wird dieses nicht erarbeitet und umgesetzt, so ist der Abstand von zwei Metern und das Tragen einer Maske einzuhalten.
    • Ein Zutrittsnachweis ist dem für die Zusammenkunft Verantwortlichen vorzuweisen (siehe unten).

    Religionsausübung:
    Im Bereich der Religionsausübung gilt nach wie vor die Festlegung der Österreichischen Bischofskonferenz, wonach bei einer liturgischen Feier ein Bläserquartett die musikalische Umrahmung übernehmen kann. Bei einem Begräbnis am Friedhof gelten allerdings die staatlichen Regelungen. Daher empfiehlt der ÖBV jedenfalls bezüglich Musik das Einvernehmen mit dem örtlichen Pfarrer herzustellen. Eine Angleichung seitens der Bischofskonferenz in den nächsten Tagen ist zu erwarten (z.B. in Hinblick auf die Fronleichnamsprozession).

    Veranstaltungen:
    Aus derzeitiger Verordnungssicht empfiehlt es sich nicht eine Veranstaltung im Blasmusikbereich zu planen. Für Mitte Juni ist eine neue Verordnung vorgesehen, die weitere Planungen in Aussicht stellt.

    Zutrittsnachweise (Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr):
    Bis der sogenannte „Grüne Pass“ eingesetzt werden kann, dürfen folgende (bisherige) Nachweise für Zutritte verwendet werden:

    • Getestet: behördlich anerkannte negative Testergebnisse
    • Geimpft: Bestätigung des Impfstatus mittels Papier-Impfpass. Gültig ab Tag 22 nach der Erstimpfung.
    • Genesen: ein Absonderungsbescheid oder eine ärztliche Bestätigung über eine in den vergangenen sechs Monaten erfolgte und aktuell abgelaufene Infektion.

    Ab Anfang Juni 2021 sollen zusätzliche digitale Nachweis-Varianten zum Einsatz kommen.

    Erhebung von Kontaktdaten:
    Der Verantwortliche für eine Zusammenkunft (mehr als 4 Personen Indoor und mehr als 10 Personen Outdoor) ist verpflichtet, zum Zweck der Kontaktpersonennachverfolgung Daten zu erheben:

    • Vor- und Familiennamen
    • Telefonnummer und wenn vorhanden die E-Mail-Adresse
    • Datum und Uhrzeit des Betretens

    Die Daten sind DSGVO-konform zu handhaben, nur für diesen Zweck zu verwenden, 28 Tage aufzubewahren und danach zu löschen.

    Anzeige von Zusammenkünften:
    Wenn mehr als zehn Personen zusammenkommen, hat der für die Zusammenkunft Verantwortliche spätestens eine Woche davor bei der örtlich zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde diese Zusammenkunft anzuzeigen. Dafür sind folgende Angaben zu machen:

    • Name und Kontaktdaten (Tel.Nr., E-Mail) des Verantwortlichen
    • Zeit, Dauer und Ort der Zusammenkunft
    • Zweck der Zusammenkunft
    • Anzahl der TeilnehmerInnen

    Diese Anzeige erfolgt elektronisch per E-Mail an die zuständige Bezirksverwaltungsbehörde oder per Web-Applikation.

    Detaillierte Klarstellungen hinsichtlich dieser Verordnung können sich bei der Realisierung noch ergeben und werden im Blasmusik-Wiki aufgezeigt bzw. werden die Musikvereine in gewohnter Weise darüber informiert.

    Ein Muster für die Erstellung eines Präventionskonzepts sowie praxistaugliche Beispiele, welche auf die aktuelle Verordnung Bezug nehmen und die Anforderungen erfüllen, werden ab Donnerstag, 13.05.2021 im Blasmusik-Wiki herunterladbar s0ein.

    https://wiki.blasmusik.at/display/DOK/COVID19

    Der Österreichische Blasmusikverband wird sich intensiv um baldige weitere Öffnungsschritte bemühen und die Anliegen von 150.000 ehrenamtlich tätigen Musikerinnen und Musikern weiterhin mit Nachdruck an die politisch zuständigen Personen herantragen.

    Wir alle wissen, dass mit der Verordnung ab 19. Mai nur ein kleiner Schritt gemacht wurde und damit noch nicht unsere gewohnte Normalität in unserem Vereinsleben zurückkehrt. Jedoch sind wir uns sicher, dass alle Funktionärinnen und Funktionäre und unsere tausenden Mitglieder diesen ersten Schritt zurück in die Normalität verantwortungsvoll und kreativ nutzen werden, damit Blasmusik in Österreich wieder erklingen kann!

    Alles Gute, viel Erfolg und bleibt weiterhin gesund!
    Mit musikalischen Grüßen,

    Erich Riegler                      Helmut Schmid, MA            Prof. Walter Rescheneder
    Präsident des ÖBV               Bundesjugendreferent           Bundeskapellmeister

     

    Das Schreiben kann zudem HIER runtergeladen werden, ebenso findet sich HIER die Verordnung, die ab 19. Mai 2021 gültig ist. 

     

    11.05.2021


  • COVID-19: Zwischenbericht -Wir warten auf die neue Verordnung!

    ÖBV_Logo

    Von der Österreichischen Bundesregierung wurden Öffnungsschritte in den Corona-Maßnahmen für 19. Mai 2021 angekündigt. Die dazugehörige Verordnung sollte 14 Tage vorher (5. Mai) veröffentlicht werden. Die derzeitige Auskunft lautet, dass sich das bis etwa 10. Mai verzögern wird.

    07.05.2021


  • BlasmusikONline - Highlights - Termine und Veranstaltungen im Mai

    Slider_BlasmusikONline_Mai

    BlasmusikONline – der neue Aus- und Weiterbildungskatalog des ÖBV
    „Bildungshunger und Wissensdurst sind keine Dickmacher“

    Schaut vorbei auf unserer neuen Aus- und Weiterbildungsplattform und nutzt die tollen Angebote.

    > Eine Auflistung der Highlights der kommenden Wochen findet ihr hier.
    Alle Details, weitere Angebote und Informationen unter https://wiki.blasmusik.at/display/LS/BlasmusikOnline

     

    04.05.2021


  • Internationaler Kompositionswettbewerb für Jugendblasorchester-Literatur

    LOGO_ÖBV_JUGEND.jpg

    Kompositionswettbewerb für Jugendblasorchester-Literatur - hier die wichtigsten Fakten zusammengefasst: 

    • international ausgeschriebener Kompositionswettbewerb
    • die eingereichten Werke dürfen weder veröffentlicht noch bei anderen Wettbewerben eingereicht worden sein
    • es gibt keine maximale Anzahl an möglichen Einreichungen
    • Kompositionen können in zwei Kategorien eingereicht werden - die genauen Beschreibungen bzw. Einschränkungen im Link
    • Einreichschluss: 30. September 2021

     

    Die vollständige Ausschreibung  findet sich HIER

    03.05.2021


  • ERÖFFNUNG: Österreichisches Blasmusikmuseum und ÖBV-Dokumentationszentrums

    Blasmusikmuseum 2021

    Von 16. Mai bis 31. Oktober 2021 ist die neue Präsentation des ÖBV-Dokumentationszentrums im Blasmusikmuseum Oberwölz zu sehen, die sich auf Jubiläen heuer (Kärnten) bzw. im vergangenen Jahr (Steiermark, Wien) bezieht:

    • 70 Jahre Kärntner Blasmusikverband
    • 70 Jahre Steirischer Blasmusikverband
    • 60 Jahre Wiener Blasmusikverband

    03.05.2021


  • Werden Musikvereine und Chöre von der Politik benachteiligt?

    ÖBV_Logo

    Wien (OTS) - Der Österreichische Blasmusikverband (ÖBV) und der Chorverband Österreich (ChVÖ) stehen in Verhandlungen mit dem Büro der Kulturstaatssekretärin Mag.a Andrea Mayer hinsichtlich möglicher Öffnungsschritte für Blasmusikkapellen und Chöre. Über 250.000 Musikerinnen und Musiker bzw. Sängerinnen und Sänger warten auf konkrete Ergebnisse, die die Politik bisher schuldig geblieben ist.

    30.04.2021


  • Blasmusikforschung März - April 2021

    Blasmusikforschung_Banner

    Die neue März-April Ausgabe der Online-Fachzeitschrift "Blasmusikforschung" ist nun online und kann hier gelesen werden. >"Blasmusikforschung"

    17.04.2021


  • Blasmusik lebt #12 - das Blasmusikstudio – Österreichische Militärmusik

    Blasmusik lebt

    „Habt acht!“ heißt es in unserer nächsten Folge aus dem Blasmusikstudio
    Thema: Österreichische Militärmusik

    Die April-Folge hat wieder einiges zu bieten. Alles dreht sich um das Thema „Österreichische Militärmusik“.
    Wofür steht sie? Traditionspflege, Kameradschaft, Ausbildung, Musizieren auf hohem Niveau und noch vieles mehr.

    Live im Studio begrüßen wir dazu zwei Musiker der Militärmusik Kärnten, die uns einen direkten Einblick in das Geschehen, das Aufnahmeverfahren und den Ablauf geben.

    15.04.2021


  • Buffet Crampon verlängert Partnerschaft mit ÖBV

    ÖBV_Logo

    Anfang des Jahres wurde die Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Blasmusikverband (ÖBV) um drei weitere Jahre verlängert. Die aktive Partnerschaft besteht bereits seit über sechs Jahren und ist durch eine vertrauensvolle Zusammenarbeit sowie einen regen Erfahrungsaustausch geprägt. Mit der Vertragsverlängerung in der aktuell sehr herausfordernden Zeit, werden nicht nur musikalische Projekte weitergetragen, sondern beide Partner setzten damit auch ein besonderes Signal der Kontinuität und Weitsicht. Für Buffet Crampon ist die verlässliche Partnerschaft mit dem ÖBV eine tragende Säule in der Verbandsarbeit.

    Über Buffet Crampon:
    Buffet Crampon ist der größte Hersteller von Blasinstrumenten in Europa mit Hauptsitz in Mantes-la-Ville, in der Nähe von Paris. Das Unternehmen wurde 1825 gegründet und verbindet erfolgreich Tradition und Innovation bei der Herstellung von Holz- und Blechblasinstrumenten mit zwölf unverwechselbaren Marken. Rund 460 der weltweit ca. 900 Mitarbeiter bauen in Deutschland handgemachte Blasinstrumente aller Art. Renommierte Künstler wie die Berliner, Wiener oder New Yorker Philharmoniker bis hin zu Ernst Hutter & Die Egerländer Musikanten – Das Original, aber auch viele Hobbymusiker bauen auf die Erfahrung und die Qualität der Instrumentenmacher von Buffet Crampon.

    deutschland@buffetcrampon.com | buffetcrampongroup.com

    06.04.2021


  • Bundeswettbewerb Polka, Walzer, Marsch 2021

    Polka, Walzer, Marsch (2)

    Der Bundeswettbewerb "Polka, Walzer, Marsch" 2021 wurde aufgrund der aktuellen Situation abgesagt. Über einen Ersatztermin wird rechtzeitig informiert!

    Österreichische Blasmusikverband schreibt in Kooperation mit dem Wiener Blasmusikverband den Bundeswettbewerb „Polka, Walzer, Marsch“ 2021 aus. Der Wettbewerb wird am Sonntag, dem 06. Juni 2021 im Festsaal Rathaus Wien ausgetragen.

    06.04.2021


  • Kompositionswettbewerb für Blasorchester

    LOGO_ÖBV_VERBAND.jpg

    Im Jahr 2021 findet nicht nur das 70-jährige Jubiläum des Österreichischen Blasmusikverbandes statt, sondern auch der Blasorchesterwettbewerb der Leistungsstufe C. Als Pflichtstück für alle teilnehmenden Blasorchester ist ein konzertanter Marsch vorgesehen. Aus diesem Grund schreibt der Österreichische Blasmusikverband einen Kompositionswettbewerb aus.

    Folgend die drei Siegerwerke bzw. alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer: 

    1. Preis Doss, Thomas Stratos  € 1.500,-
    2. Preis Lindinger, Florian Mit Opa unterwegs € 1.250,-
    3. Preis Fiala, Günther Auf den Schwingen des Adlers € 1.000,-

    01.04.2021


  • Aktuelle Information des ÖBV - COVID-19 (NPO-Fonds) | Aus- und Weiterbildungskatalog des ÖBV

    ÖBV_Logo

    Sehr geehrte Verantwortliche in den Musikvereinen und Blasmusikverbänden!

    Unterstützungsfonds für Non-profit Organisationen (NPO)

    26.03.2021


  • BlasmusikONline - Aus- und Weiterbildungskatalog des ÖBV

    BlasmusikONline (1)

    der Österreichische Blasmusikverband bietet ab sofort einen Aus- und Weiterbildungskatalog gemeinsam mit allen Landes- und Partnerverbänden an.

    Ziel dabei ist es Musikvereinen, Funktionärinnen und Funktionären und Musikerinnen und Musikern Möglichkeiten der Weiterbildung, aber auch Impulse für die Vereinsarbeit zu bieten.

     

    25.03.2021


  • Chronik-Kurzfassung – 70 Jahre Österreichischer Blasmusikverband

    Chronik

    Am 4. März 1951 wurde im Hotel „Weißes Kreuz“ in Innsbruck der Österreichische Blasmusikverband (ÖBV) gegründet. Aus diesem Grund feiert der Österreichische Blasmusikverband im Jahr 2021 sein 70-Jahr-Jubiläum.

    Das Jubiläumsjahr steht ganz unter dem Motto „Faszination. Generationen. Leidenschaft“. So ist eine Broschüre über den ÖBV, die Chronik-Kurzfassung, anlässlich des 70-Jahr-Jubiläums 2021 entstanden und gibt einen kurzen Überblick über wichtige blasmusikalische Aktivitäten und vor allem über die Entwicklung des Verbandswesens auf Bundesebene.

    17.03.2021


  • Informationsschreiben des ÖBV zu COVID-19 - 16.03.2021

    ÖBV_Logo

    Sehr geehrte Verantwortliche in den Musikvereinen und Blasmusikverbänden!

    Mit Montag, 15. März 2021 ist erneut eine angepasste Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz in Kraft getreten, die wiederum Änderungen für die Schutzmaßnahmen in Bezug auf die Corona-Pandemie vorsieht.

    16.03.2021


  • NPO Unterstüzungsfond – Anträge jetzt möglich!

    ÖBV_Logo

    Zu berücksichtigende Unterstützungen:

    • Förderbare Kosten (AKM Lizenzgebühren, Miete, Versicherung,...)
    • Struktursicherungsbeitrag noch einmal 7% der Vorjahreseinnahmen
    • Lockdown-Zuschuss für besonders betroffene Vereine im Lockdown

    12.03.2021


  • 04.03.2021: Präsentation ÖBV-Chronik-Kurzfassung

    chronik-Kurzfassung

    Dr. Friedrich Anzenberger präsentiert die Chronik-Kurzfassung „70 Jahre Österreichischer Blasmusikverband im Überblick“ live aus dem Blasmusikstudio.

    Am 4. März 1951 wurde im Hotel „Weißes Kreuz“ in Innsbruck der ÖBV gegründet. Die Sitzung, in der er vor 70 Jahren gegründet wurde, begann um 9:18 Uhr und endete um 13:48 Uhr. Aus diesem Grund findet heute, 4. März 2021 um 13:45 Uhr, eine Live-Sondersendung aus dem Blasmusikstudio statt.
    Mit dabei ist Dr. Friedrich Anzenberger, der die erste Version der Chronik über die letzten sieben Jahrzehnte verfasste.

    Hier die Sendung angesehen werden:

    04.03.2021


  • Aktuelle Information des ÖBV zu COVID-19 - 04.03.2021

    ÖBV_Logo

    Sehr geehrte Verantwortliche in den Musikvereinen und Blasmusikverbänden!

    Aktuelle Lock-Down Situation in der Kultur

    04.03.2021


  • Österreichisches Blasmusikforum 2021

    Blasmusikforum 2021_August

    Aufgrund von COVID-19 und der dadurch entstehenden Unsicherheit der Durchführung des Österreichischen Blasmusikforums 2021 in der Karwoche wird das Blasmusikforum in den Sommer 2021 verschoben und findet wie gehabt in der Carinthischen Musikakademie Stift Ossiach statt. 


    Der neue Termin: 11. - 18. August 2021
     (Meisterkurs: 11. - 15. August 2021 | Praxiskurs, Dirigenten-Workshops und Komponisten-Werkstatt: 14. - 18. August 2021)

    02.03.2021


  • UMFRAGE: BläserKlassen in Österreich

    Bläserklasse

    Die Bläserklasse in ihrer ursprünglichen Form ist eine Schulklasse, in der jeder Schüler ein Musikinstrument von Grund auf erlernt. Anstatt des herkömmlichen Musikunterrichts musizieren die Kinder gemeinsam und erfahren dabei die ganze Bandbreite der Musik.

    Die ÖBJ möchte die Bläserklassenstruktur der österreichischen Blasmusik und ihrer Partnerverbände erheben und definieren.

    22.02.2021


  • Blasmusik lebt #10 - das Blasmusikstudio

    Blasmusik lebt

    Musikalische Ausbildung, Musikstudium, Musik als Beruf, …
    … diesen Themen widmen sich heute Michi und Berni in der Sendung 10 aus dem Blasmusikstudio. Dieses Mal live zu Gast ist Jakob Gruchmann, er ist Musiker mit Leib und Seele, musiziert im Musikverein und unterrichtet an der Gustav Mahler Privatuniversität für Musik in Klagenfurt.

    Neben den spannenden Themen „Musikstudium“ und „Musik als Beruf“ gibt’s die ein oder andere musikalisch-kreative Darbietung zuhören.

    15.02.2021


  • Schreiben an Kulturstaatssekretärin Mag.a Mayer

    ÖBV_Logo

    Sehr geehrte Frau Kulturstaatssekretärin, sehr geehrte Frau Mag.a Mayer,

    die Blasmusik in Österreich als kulturelle Breitenbewegung ist nun bald ein Jahr lang sehr eingeschränkt. In den letzten Monaten gibt es sie de facto nicht mehr!

    08.02.2021


  • "JUVENTUS MUSIC AWARD 2020" - Die Preisträger

    Juventus Music Award

    Der „JUVENTUS MUSIC AWARD“ – Innovationspreis der Österreichischen Blasmusik fand im Jahr 2020 bereits zum fünften Mal statt und wurde aufgrund der Situation um Covid-19 und die immer wichtiger werdende Digitalisierung um die Sparte „JUVENTUS GOES DIGITAL“ erweitert. Insgesamt bewertete die Jury, bestehend aus ÖBV-Funktionären,
    Ministeriumsmitarbeitern und Personen aus österreichischen Jugendorganisationen, 27 Projekte.

    21.01.2021


  • Blasmusik lebt #9 - Preisverleihung „JUVENTUS MUSIC AWARD” 2020

    Blasmusik lebt

    Preisverleihung „JUVENTUS MUSIC AWARD” und “JUVENTUS GOES DIGITAL” 2020
    Die Preisverleihung startet am 15. Jänner 2021 um 18:00 Uhr

    15.01.2021


  • Blasmusikforschung Jänner - Feber 2021

    Blasmusikforschung_Banner

    Die neue Jänner-Feber Ausgabe der Online-Fachzeitschrift "Blasmusikforschung" ist nun online und kann hier gelesen werden. >"Blasmusikforschung"

    15.01.2021


  • COVID-19 - rechtliche Situation Generalversammlungen (Mitgliederversammlungen)

    ÖBV_Logo

    Sehr geehrte Verantwortliche in den Musikvereinen und Blasmusikverbänden, 

    sehr viele Vereine sehen sich aufgrund ihrer Statuten dazu veranlasst, in den ersten Monaten des Jahres die Abhaltung der Generalversammlungen (Mitgliederversammlungen) durchzuführen. Da aber damit zu rechnen ist, dass aufgrund der Corona-Pandemie noch einige Zeit Einschränkungen bestehen, möchten wir im Folgenden Möglichkeiten aufzeigen, um sowohl den gesetzlichen als auch den statutarischen Verpflichtungen entsprechen zu können.

    07.01.2021


  • Umzug ÖBV-Datenbank auf neue Plattform

    ÖBV_Logo

    Der Österreichische Blasmusikverband ist mit der ÖBV-Datenbank (AKM-Programm-Meldungen, Veranstaltungsanmeldungen) auf eine neue Plattform umgezogen.

    Diese ist nun unter der URL https://oebvonline.blasmusik.at/ erreichbar.

    Es gelten die bestehenden Logindaten. Ein Login unter der alten Adresse ist nicht mehr möglich.

    17.12.2020


  • Sicher, stark und selbstbewusst für eine nachhaltig-erfolgreiche Vereinsarbeit!

    FK + JRef

    „Lehrgang für Jugendreferentinnen und Jugendreferenten in Musikvereinen und Musikverbänden“ und
    „ÖBV-Lehrgang zum Diplomierten Vereinsfunktionär“

    Der „Lehrgang für Jugendreferentinnen und Jugendreferenten in Musikvereinen und Musikverbänden“ und der „ÖBV-Lehrgang zum Diplomierten Vereinsfunktionär“ sind umfassende Bildungsangebote, die speziell auf die Aufgaben und Verantwortungsbereiche unserer Funktionärinnen und Funktionäre ausgerichtet sind. Dadurch wird eine optimale und zukunftsorientierte Vereinsarbeit gewährleistet.

     

    14.12.2020


  • AUSSCHREIBUNG "JUVENTUS MUSIC AWARD" 2021

    Juventus Jubiläums-Edition

    „JUVENTUS MUSIC AWARD – der Innovationspreis der Österreichischen Blasmusik“ ist ein Würdigungspreis, der an besonders nachhaltige und musikalisch-gemeinschaftlich fördernde Projekte vergeben wird.

    Die Österreichische Blasmusikjugend schreibt für das Jahr 2021 eine Einreichung für den „JUVENTUS MUSIC AWARD“ wie folgt aus:

    14.12.2020


  • COVID-19: Musik bei Begräbnissen ist nicht möglich

    COVID_Sept2020

    Für die Begleitung von Begräbnissen mit Ensembles (z.B. Quartett) lässt sich aus der aktuellen Schutzmaßnahmenverordnung folgendes ableiten:

    04.11.2020


  • BUNDESJUGENDREFERENT TO RENT

    BJRef to rent

    Ladet einen Bundesjugendreferenten zu euch ein, lernt ihn persönlich kennen und holt euch und eurem Jugendblasorchester neue Inputs und Impulse von einem „Fachmann“ der Österreichischen Blasmusikjugend!

    04.11.2020


  • CD Pflichtliteratur für Konzertwertungsspiele 2021/2022

    Pflichtliteratur CD 2021-2022

    Der Österreichische Blasmusikverband hat für die Konzertwertungen 2021/2022 wieder eine dreifache CD mit den Pflichtstücken produziert.
    Der Tonträger ist im August 2020 an alle Kapellmeisterinnen und Kapellmeister in Österreich, Liechtenstein und Südtirol versendet worden.

    17.08.2020


  • Ehrenamts-Fonds zur Unterstützung von Vereinen

    Covid-19_28.05.2020

    Viele gemeinnützige Vereine – zu denen auch die Musikvereine des ÖBV zählen – stehen durch die Coronakrise vor wirtschaftlichen Problemen. Für die Betroffenen stellt die Regierung nun einen Unterstützungsfonds zur Verfügung.

    26.07.2020


  • Ausschreibung: 10. Österreichischer Jugendblasorchester-Wettbwerb

    JBO-Wettbewerb

    1. Allgemeines
    Der Österreichische Blasmusikverband und die Österreichische Blasmusikjugend schreiben für Samstag, dem 23. Oktober 2021, in Niederösterreich, im Auditorium Grafenegg, den 10. Österreichischen Jugendblasorchester- Wettbewerb aus. Informationen zu den Landeswettbewerben sind bei den Landesverbänden erhältlich.

    22.07.2020


  • IDEENBÖRSE

    Ideenbörse

    Liebe Musikerinnen und Musiker,

    uns, als euer Bundesverband, ist es sehr wichtig eure Interessen und Meinungen rund um die österreichische Blasmusik bestmöglichst zu vertreten.
    Aus diesem Grund freuen wir uns immer über eure Ideen und Inputs.

    Wolltet ihr uns schon immer einmal etwas mitteilen, eure Ideen kundtun oder euch ins Geschehen einbringen? Dann schreibt uns bitte, was ihr euch denkt. 

    15.06.2020


  • Coronavirus (COVID-19) - laufende Informationen seitens des ÖBV

    Covid-19_28.05.2020

    Aktuelle Informationen, Stellungnahmen und Updates seitens des ÖBV und der ÖBJ zum Coronavirus (COVID-19) findet ihr hier.

    18.05.2020


  • Blasmusik lebt - das Blasmusikstudio

    Blasmusik lebt

    Eine Initiative der Österreichischen Blasmusikjugend

    #blasmusiklebt

    Mit diesem Slogan gehen wir in ein neues, spannendes Format der ÖBJ. Es erwartet euch eine Videoreihe mit News, Infos, Gesichtern und last but not least: MUSIK. 
    Präsentiert wird unsere Sendung von zwei jungen Musikern, die direkt aus der Österreichischen Blasmusikjugend kommen. 

    14.05.2020


  • Chronologie der ÖBV/ÖBJ–Aktivitäten rund um COVID-19

    ÖBV_Logo

    Hier sehen Sie eine chronologische Auflistung aller Aktivitäten in Verbindung mit COVID-19 des ÖBV und der ÖBJ:

    12.05.2020


  • Pflichtliteratur für Konzertwertungen des ÖBV 2021/2022

    Konzertwertungen

    Die Pflichtwerke für Konzertwertungen des Österreichischen Blasmusikverbandes für 2021/2022 der Leistungsstufen A bis E sind hier ersichtlich.

    11.05.2020


  • ÖBJ-DURCHSTARTEN - Jugendreferenten-Box

    ÖBJ-DURCHSTARTEN Sujet

    Es ist so weit! Die JUGENDREFERENTEN-BOX ist fertig und wird an alle Jugendreferenten in Österreich, Südtirol und Liechtenstein versendet.
    Die ersten Boxen sind bereits auf den Weg zu unseren Jugendreferentinnen und Jugendreferenten und zwar in die Landesverbände KÄRNTEN, SALZBURG und VORARLBERG.

    06.04.2020


  • TIPPS für musikalische Apps & Links

    Links

    Gerade an Tagen wie diesen, wo kein Schulunterricht und auch kein Musikunterricht stattfindet, wird die Zeit sinnvoll genutzt und zuhause musiziert, Tonleitern studiert und fleißig geprobt.
    Für das Üben zuhause ist es besonders wichtig, die Motivation aufrechtzuerhalten und gewisse Hilfestellungen zu bekommen.

    Als Service des ÖBV und der ÖBJ erstellen wir eine Sammlung diverser Apps und Links.

    24.03.2020


  • Lehrgänge des ÖBV und der ÖBJ 2020/2021

    FK + JRef

    Bildungshunger und Wissensdurst sind keine Dickmacher (Lothar Schmidt)

    Der „Lehrgang zum Diplomierten Vereinsfunktionär“ und der „Lehrgang für Jugendreferentinnen und Jugendreferenten in Musikvereinen und Musikverbänden“ sind umfassende Bildungsangebote des Österreichischen Blasmusikverbandes und der Österreichischen Blasmusikjugend und sind speziell auf die Aufgaben und Verantwortungsbereiche unserer Vereinsfunktionärinnen und Vereinsfunktionäre ausgerichtet. 

    15.01.2020


  • Zeitplan für den 9. Österreichischen JBO-Wettbewerb 2019

    JBO-Wettbewerbe

    Rund um das Wochenende des österreichischen Nationalfeiertags 2019, findet im Auditorium Grafenegg in Niederösterreich, ein Marathon an blasmusikalischen Highlights statt. Am Sonntag, dem 27. Oktober 2019, findet der Österreichische Jugendblasorchester-Wettbewerb 2019 statt.

    12.08.2019


  • Richtlinien "Musik in Bewegung" nun frei im Internet verfügbar!

    MIB

    Stillstand ist Rückschritt. Darum sind die Landestabführer als engagierte Spitzenfunktionäre bestrebt, es niemals zum Stilltand kommen zu lassen. Es ist wichtig und notwendig, ständig die „Szene" zu beobachten, gute Neuerungen einzubinden, Fehlentwicklungen hintanzuhalten, immer zu hinterfragen und auch zu reagieren.

    Bisher gab es sieben Auflagen des Buches „Musik in Bewegung“. Nun beschreitet der ÖBV einen neuen und zeitgemäßen Weg. Es erscheint keine weitere Auflage, sondern auf Beschluss der damit befassten Gremien wird den Kapellen auf der Homepage des Bundesverbandes die jeweils aktuellste Version der gesamten Inhalte der Richtlinien angeboten.

    26.04.2019


  • AUS- UND WEITERBILDUNGEN FÜR VEREINSFUNKTIONÄRE

    FK + JRef

    „ÖBV-Lehrgang zum Diplomierten Vereinsfunktionär“ und „Lehrgang für Jugendreferentinnen und Jugendreferenten in Musikvereinen und Musikverbänden“

    05.03.2019


  • Ein T-Shirt. Eine Leidenschaft

    T-Shirt Blasmusik-Style

    Ob Flöte, Tuba oder Saxophon, bei unseren Blasmusik-T-Shirts ist für jeden etwas dabei.

     T-Shirt Größe + Instrument = Dein individuelles Blasmusikshirt

    Möchtest auch du ein trendiges T-Shirt mit deinem Instrument am Rücken oder möchtet ihr gleich ein ganzes Orchester, bzw. Jugendblasorchester mit neuen T-Shirts ausstatten?

    Dann seid ihr bei uns genau richtig. Hol es dir oder deinem Verein JETZT!

    12.12.2018


  • Die EU-Datenschutzgrundverordnung betrifft auch unsere Musikvereine

    DSGVO

    Die EU-Datenschutzgrundverordnung tritt mit 25. Mai 2018 in Kraft. Inwiefern dieses komplexe Thema unsere Musikvereine betrifft, an wen man sich wenden kann und wo Informationsmaterial zum Nachlesen für Vereinsfunktionärinnen und Vereinsfunktionäre bereitsteht – der ÖBV klärt auf!

    03.05.2018


  • Literaturdatenbank für Jugendblasorchester der ÖBJ

    JBO-Literatur

    Die Österreichische Blasmusikjugend forciert besonders das Kompositionsschaffen für Jugendblasorchesterliteratur. Die "Literaturdatenbank für Jugendblasorchester" charakterisiert eine Serviceleistung für Interessierte, die nach toller Jugendblasorchesterliteratur verschiedenster Schwierigkeitsgrade suchen. Die Datenbank hat sich erst kürzlich einem Update unterzogen.

    06.03.2018