Polka-Walzer-Marsch Wertung

Polka, Walzer und Marsch zählen zu den musikalischen Wurzeln des österreichischen Blasmusikwesens, die wir bei diesem Wettbewerb bestmöglich präsentieren wollen.
Der Wettbewerb bietet unseren Blasorchestern die Möglichkeit, sich intensiv mit dieser Literatur auseinander zu setzen und sich im Bereich „Polka, Walzer, Marsch“ musikalisch weiter zu entwickeln.


RICHTLINIEN:
• Der Wettbewerb wird in vier Leistungsgruppen der ÖBV-Wertungsspielordnung abgehalten: Leistungsstufen A, B, C, D
• Jedes Orchester muss je ein Werk aus den Bereichen Polka-Walzer-Marsch (insgesamt also drei Werke) in beliebiger Reihenfolge vortragen.
• Die Wahl der Stücke erfolgt aus den Selbstwahllisten (Polka – Walzer – Marsch)und muss aus der gewählten gleichen Leistungsstufe oder einer höheren Leistungsstufe erfolgen.
• Solowerke und Werke mit Gesang sind nicht zulässig.
• Die Bewertung erfolgt nach den Kriterien der ÖBV-Wertungsspielordnung.
• Stücke, die bei einem Wettbewerb bereits gespielt wurden, dürfen in den darauf folgenden drei Jahren nicht wieder verwendet werden.
• Auswahlorchester und typisch böhmisch-mährisch Besetzungen sind nicht zugelassen.

  > Richtlinien und Polka-Walzer-Marsch Selbstwahlliste

  • Polka-Walzer-Marsch Bundeswettbewerb

    PWM_Sujet

    Erstmalig wird 2016 der konzertante Bundeswettbewerb „Polka-Walzer-Marsch“ausgetragen. Polka, Walzer und Marsch zählen zu den Wurzeln des österreichischen Blasmusikwesens. Der Wettbewerb bietet den teilnehmenden Blasorchestern die Möglichkeit, sich intensiv mit der Literatur auseinanderzusetzen und sich in diesem Bereich musikalisch weiterzuentwickeln. Der Bundeswettbewerb wird im Oktober 2016 im Rahmen der 15. Internationalen Musikmesse in Ried ausgetragen.

    17.06.2016


 

Nach oben