61. Kongress des ÖBV

Die  Marktgemeinde Admont in der Obersteiermark war vom 20. bis 23. Juni 2019 Zentrum der österreichischen Blasmusik. Im Rahmen des 61. Kongress des Österreichischen Blasmusikverbandes (ÖBV) gipfelten die Landes- und Bundesgremien des Blasmusikwesens. 

Der Kongress des Österreichischen Blasmusikverbandes wird jährlich von einem Landes- bzw. Partnerverband des ÖBV veranstaltet, im Jahr 2019 vom Steirischen Blasmusikverband.
Am Fronleichnams-Wochenende tagten die Fachfunktionärinnen und Fachfunktionäre unserer Bundesländer in Admont, um konstruktiv über die Zukunft des nationalen Blasmusikwesens zu diskutieren. Neben dem fachlichen Austausch in den Gremien der Landeskapellmeister, der Landesobmänner, der Bundesjugendleitung und der Altvorderen, tagten heuer erstmals auch die Landesstabführer.


Wahlen:
Am Samstag, den 22. Juni 2019 standen Neuwahlen auf der Tagesordnung.
Neu gewählt wurden die beiden Vizepräsidenten Wolfram Baldauf (Vorarlberg) und Kons. Prof. Mag. Josef Lemmerer (Oberösterreich)
Neben den Neuwahlen der Vizepräsidenten wurden auch weiter Ergänzungswahlen durchgeführt.

Folgende Personen wurden im Zuge des Kongresses 2019 in eine Bundesfunktion gewählt:

  • Mag. Hedwig Eder (Steiermark) - Bundesfinanzreferentin 
  • Ing. Franz Jungwirth (Oberösterreich) - Bundes-EDV-Referent 
  • DI Erick Brugger (Vorarlberg) - Bundesstabführer-Stv.
  • Michael Krimplstätter (Salzburg) - Kassaprüfer 
Vizepräsident Josef Lemmerer, Präsident Erich Riegler
und Vizepräsident Wolfram Baldauf
Das geschäftsführende Präsidium des ÖBV



Ehrungen:
Bei der Ehrung verdienstvoller Funktionäre wurden ausgezeichnet: 

Mag. Andreas Schaffer - ÖBV-Verdienstkreuz in Gold Mag. Gerhard Forman - ÖBV-Verdienstkreuz in Gold Oberstl. Oskar Bernhard - ÖBV-Ehrenkreuz in Gold
Nach oben