40. Österreichisches Blasmusikfest – Sommer, Sonne und prächtige Stimmung

Es war der 28. Juni 1980, als in der Bundeshauptstadt Wien das erste gesamtösterreichische Blasmusiktreffen stattfand. Die Idee zu dieser Veranstaltung wurde im Jahre 1979 vom damaligen Stadtrat für Kultur, Dr. Helmut Zilk, anlässlich eines Marschwertungsspiels des Wiener Blasmusikverbandes geboren.

Der damalige Bürgermeister der Stadt Wien, Mag. Leopold Gratz, gab ein eindeutiges Bekenntnis für das Blasmusikfest ab und stellte in Aussicht, dass diese Veranstaltung zu einer kulturellen Dauereinrichtung werden soll.

Die Geschichte zeigt, dass diese Ankündigung weitere 39 Jahre Dank der Stadt Wien, Basis Kultur Wien und dem WBV in Verbindung mit dem ÖBV erfolgreich umgesetzt wurde.

So galt es, dieses Jubiläum am ersten Juliwochenende in Wien entsprechend würdig zu begehen.

Bereits am Freitag, 5.7.2019, startete das diesjährige Österr. Blasmusikfest mit dem Jubiläumskonzert im Festsaal des Wiener Rathauses.

Es musizierte im ersten Teil des Konzerts ein „gemeinschaftliches Projektorchester“, bestehend aus hörbar gut gelaunten Musiker/innen der Polizeimusik Wien und der Gardemusik Wien. Souverän dirigierten abwechselnd Gardekapellmeister Oberst Bernhard Heher und der Kapellmeister der Polizeimusik Wien und Landeskapellmeister von Wien Herbert Klinger.

Im zweiten Teil präsentierte das Oberösterreichische Landesjugendblasorchester, unter der Leitung von Matty Cilissen, Blasmusik vom Feinsten –Standing Ovations waren die Folge.

Nach diesem grandiosen Jubiläumskonzert wurde am Samstag, an den schönsten Plätzen in Wien, bei sommerlichen Temperaturen musiziert.

Am Nachmittag begann die Musikparade am Maria-Theresien-Platz und endete mit einem tollen Gesamtkonzert am mehr als gut besuchten Rathausplatz.

Nach der Übergabe der Erinnerungspreise an die Orchester durch Bürgermeister Dr. Michael Ludwig, gemeinsam mit den Präsidenten Erich Riegler (ÖBV) und Michael Foltinowsky (WBV) wurde im Festsaal des Wiener Rathauses bei ausgelassener Stimmung noch einige Stunden gefeiert – ein würdiger Abschluss eines tollen Festes!

Michael Foltinowsky
Präsident des WBV

Nach oben