Presse und Medien

Hier findet ihr alles rund um die Presse- und Medienarbeit im Vereinswesen und wer auf Landesebene eure Ansprechspartner sind. Pressearbeit leicht gemacht: Das kleine 1x1 der Vereinsmedienarbeit

BLASMUSIK - Fachmagazin des ÖBV
Ihr habt einen spannenden Bericht den ihr gerne in der BLASMUSIK in eurem Landesteil nachlesen würdet, wisst aber nicht an wen ihr wenden sollt, wie lang der Bericht sein darf und was ihr alles beachten müsst? 

Die Hardfacts:
- Formalia: Euer Medienbericht sollte nicht mehr als 1200 Zeichen (inklusive Leerzeichen) beinhalten. 
- Bilder/Pressefotos: Seid kreativ bei der Auswahl der Fotos und legt auf folgende Punkte Wert:
Sind die Personen am Bild gut erkennbar?
• Ist die Bildqualität ausreichend gewählt? Die Bildqualität sollte mindestens 300 dpi entsprechen.
Bildunterschrift: Jedes Bild sollte mit einer Bildunterschrift gekennzeichnet sein. 
- Absenden des Medienberichtes: Der fertige Medienbericht sollte als Word-Datei gespeichert werden und als Anhang inklusive des Fotos per E-Mail an den jeweiligen Landesmedienreferenten gesendet werden. Der Landesmedienreferent sammelt die einzelnen Beiträge und leitet diese an die Redaktion von BLASMUSIK weiter.

Kontakte eurer Landesmedienreferentinnen und Landesmedienreferenten:

Bundesland LandesmedienreferentIn  
Burgenland Prof. Mag. Alois Loidl  
Kärnten Mag. Pia Sacherer  
Niederösterreich Dr. Friedrich Anzenberger  
Oberösterreich Karl Schwandtner  
Salzburg Mag. Ursula Schumacher  
Steiermark Mag. Rainer Schabereiter  
Tirol Mag. Dr. Werner Mayr  
Vorarlberg Raphaela Dünser  
Wien Johanna Reiter  
Liechtenstein Rebecca Lampert  
Südtirol Stephan Niederegger  

Im Downloadcenter unter "Presse & Medien Archiv" findest du aktuelle Inhalte unserer Projekte und Aktivitäten!
> Downloadcenter

Interessantes und aktuelle Artikel rund um unsere Projekte und Aktivitäten:

  • Lehrgang für JugendREFERENTEN Region OST 2017/2018

    jufu_balken_Kopie.jpg

    Eine der wichtigsten Tätigkeiten innerhalb eines Musikvereines ist die Jugendarbeit.
    Um die Musikkapellen bei dieser Aufgabe zu unterstützen, sieht die Österreichische Blasmusikjugend  die Ausbildung von Vereinsjugendreferenten/innen als eine ihrer vordringlichsten Aufgaben an.

    08.03.2017


  • Informationsschreiben an unsere Jugendreferentinnen und Jugendreferenten

    Jugendreferenten-Aussendung

    Das Jahr 2017 steckt voller neuer Herausforderungen und spannender Intentionen in der Vereinsjugendarbeit. Das aktuelle Informationsschreiben für Jugendreferentinnen und Jugendreferenten informiert über unsere gegenwärtigen Projekte und Aktivitäten:

    03.03.2017


  • HOLZ klingt GUT

    Holz klingt GUT (1)

    Dass Holz gut klingt und in seiner Vielseitigkeit zum außergewöhnlichen Ensemble- und Blasorchesterklang beiträgt, ist bestens bekannt. Die Österreichische Blasmusikjugend führt in Kooperation mit dem Bundesministerium für ein lebenswertes Österreich den Musikwettbewerb „HOLZ klingt GUT“ durch, der sich an alle richtet, die musikalisch-kreative Beiträge rund um das Thema Holz und Wald in Form von Eigenkompositionen sowie Bearbeitungen für Ensembles einreichen möchten.

    22.02.2017


  • Bundesrundschreiben 2016

    BRS2016 (1)

    Das aktuelle Bundesrundschreiben informiert über diverse Funktionärsbereiche, zeigt aktuelle und laufende Themen und Fragestellungen rund um die Vereinsarbeit auf und liefert wissenswerte Inputs für eure Arbeitsfelder in der Blasmusik.

    > Hier geht´s zum Bundesrundschreiben 2016!

    14.12.2016


  • JUVENTUS 2017 - Ausschreibung

    JUVENTUS

    „JUVENTUS – der Jugendpreis der Österreichischen Blasmusik“ charakterisiert ein besonders vielseitiges Jugendprojekt, im Zuge dessen Mitglieder des Österreichischen Blasmusikverbandes kreative Ideen und neue Ansätze zur Vereinsarbeit mit Jugendlichen einreichen können.

    09.10.2016


  • Der Österreichische Blasmusikverband und die Österreichische Blasmusikjugend

    slider3.jpg

    Der Österreichische Blasmusikverband (ÖBV) ist die Dachorganisation der der neun österreichischen Landesverbände sowie der Partnerverbände Südtirol und Liechtenstein und ist eine unabhängige, überparteiliche und gemeinnützige Organisation mit ehrenamtlich tätigen Funktionärinnen und Funktionären.

    03.10.2016