Der Österreichische Blasmusikverband und die Österreichische Blasmusikjugend

Traditionell – innovativ – generationsverbindend: Für diese Werte steht der Österreichische Blasmusikverband (ÖBV). Die Bundesorganisation ist der Dachverband der neun österreichischen Landesverbände sowie der Partnerverbände Südtirol und Liechtenstein. 2170 Mitgliedskapellen gehören dem ÖBV an. Ziel des Österreichischen Blasmusikverbandes ist es, das Blasmusikwesen in jeder Hinsicht zu unterstützen, zu fördern und weiter zu entwickeln. Dem hinzu setzt sich der Verband für die Erhaltung von traditionellem Brauchtum und typisch österreichischer Blasmusikkultur in Literatur, Besetzung und Klangstil ein und fördert zeitgenössische symphonische Blasmusik und Komponisten der Gegenwart.

Jugendlich – frisch – dynamisch: Besonderer Fokus in unserem Blasmusikwesen gilt den jungen Blasmusikerinnen und Blasmusikern. Die Österreichische Blasmusikjugend (ÖBJ) verkörpert das Fundament unserer Musikkapellen. Die Jugendorganisation stellt für über 94.000 junge Blasmusikerinnen und Blasmusiker aus Österreich, Südtirol und Liechtenstein eine wesentliche Grundlage im Bereich der Entwicklung der musikalischen sowie sozialen Fähigkeiten dar. Zweck der Österreichischen Blasmusikjugend ist der Zusammenschluss und die Förderung aller jungen Menschen bis zum vollendeten 30. Lebensjahr, welche in einem Blasorchester aktiv musizieren bzw. in Ausbildung stehen.

 

Herzstück des ÖBV und der ÖBJ sind die bedeutungsvollen Projekte und Aktivitäten, welche die Qualität der österreichischen Blasmusiklandschaft nachhaltig beeinflussen.