LJBO Steiermark erfolgreich beim Internationalen CISM-Wettbewerb

Das Landesjugendblasorchester Steiermark stellte sich am vergangenen Wochenende im Rahmen der Mid Europe dem Internationalen CISM-Wettbewerb und kürte sich mit einer eindrucksvollen Leistung zum Gesamtsieger.

Mit 63 Musikerinnen und Musikern aus der ganzen Steiermark ist das Landesjugendblasorchester Steiermark beim Internationalen CISM-Wettbewerb angetreten. Unter der professionellen Leitung von Dirigent Miro Saje erspielte das Orchester in der höchsten Wertungsklasse A mit 94,80 Punkten den Gruppen- und zugleich den Gesamtsieg des Wettbewerbes. Mit einer beeindruckenden musikalischen Leistung überzeugte der Klangkörper die international besetzte Jury und lies die übrigen acht Teilnehmer aus Deutschland, Ungarn, den Niederlanden, Slowenien, Israel und China hinter sich. "Ich bin sehr stolz auf unser Landesjugendblasorchester. Nach dem Sieg beim internationalen Jugendblasorchester-Wettbewerb vergangenen Oktober konnten wir bereits den zweiten Sieg bei einem internationalen Wettbewerb erspielen", freut sich Landesjugendreferent Wolfgang Jud.

Hörenswert war auch das Konzert des Landesjugendblasorchesters, welches am selben Abend im Congress Schladming stattgefunden hat. Das Konzert, das von Miro Saje und Wolfgang Jud geleitet wurde, wurde dem kürzlich verstorbenen steirischen Komponisten Franz Cibulka gewidmet. Neben seiner Komposition „Trimitat Trumpet Emotions“ wurden Werke von Siegmund Andraschek, Thomas Doss, Dana Wilson und Joseph Horovitz zum Besten gegeben. Das Publikum dankte dem Orchester für das beeindruckende Konzert mit Standing Ovations.

Nach oben