Geschätzte Funktionär/innen, verehrte Musiker/innen!

S Knapp  c Die Fotografen088
ÖBV-Präsident RegR Siegfried Knapp

 

Ich bedanke mich bei den Kongressteilnehmern des 55. ÖBV-Kongresses für das entgegengebrachte Vertrauen zu meiner Wahl zum 10. Rotationspräsidenten. Der ÖBV beginnt also nach Abschluss des ersten Durchlaufs von neuem zu rotieren und ich freue mich darauf, die Aufgabe des Präsidenten für ein Jahr zu übernehmen.
Ich bedanke mich ganz besonders aus unserem Dreierteam der abgelaufenen Periode bei Mag. Wolfgang Findl und bei Prof. Mag. Alois Loidl für das konstruktive Miteinander. Es waren bewegte Zeiten mit doch wichtigen und teils sich überraschend ergebenden Änderungen.

Die Weichen für eine Weiterentwicklung im ÖBV sind gestellt, das Schwungrad soll nicht aufhören sich zu drehen. Dass ein Jahr wenig ist, um notwendige Anpassungen vorzunehmen sowie geplante Projekte zu vollenden, hat sich in der Vergangenheit gezeigt. Deshalb sind Überlegungen über eine Änderung des Rotationsprinzips aufgetaucht. Einen wichtigen zukunftsweisenden Schritt hat dann aber die Klausurtagung in Ossiach bedeutet. Wenn es gelingt, die dort erarbeiteten Ergebnisse betreffend Struktur- und Organisationsverbesserung in Zukunft umzusetzen, so sind wir auch mit dem Rotationsprinzip an der richtigen Weiche abgebogen und auf einem gute Weg in die Zukunft des ÖBV. Sehr hoffnungsvoll stimmt mich auch, dass Projekte, die innerhalb eines Jahres nicht fertig gestellt werden können, weitergeführt werden sollen.

Es hat sich aber auch gezeigt, dass der Verband im äußeren Erscheinungsbild im Sinne einer Corporate Identity und im Corporate Design besser dargestellt werden muss. Auch die Nutzung der neuen Medien, wie z.B. Facebook, soll genutzt werden.

Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit im neuen Präsidententeam " Vizepräsident Hois Rieger – Präsident Siegfried Knapp – Vizepräsident Mag. Wolfgang Findl" mit dem geschäftsführenden Präsidium, dem Präsidium sowie mit den Landesobleuten und Präsidenten.

Danke sage ich den Mitarbeitern des ÖBV-Präsidiums in den Fachbereiche Kapellmeister, Jugend und Stabführer für ihren großen Einsatz, für ihre Ideen und deren Umsetzung. Dank gebührt den Funktionären, die sich für die Weiterarbeit während einer weiteren Periode zur Verfügung gestellt haben, Dank vor allem auch jenen, die aus der ÖBV-Führungsriege ausgeschieden sind; ihnen alles Gute für die Zukunft.

Beim Kongress in Salzburg konnten wir beste Bedingungen dank ausgezeichneter Vorbereitung vorfinden. Dafür ein großes Dankeschön an die Organisatoren des Kongresses um LObm. Vizepräsident Hois Rieger, Geschäftsführer Roman Gruber und Hans Ebner, der für das Damenprogramm verantwortlich gezeichnet hat.

Allen, die sich für unseren Verband einsetzen, allen Funktionär/innen und den Mitarbeiter/innen in den Landesverbänden ein herzliches und großes DANKE! Ich bitte um eure Unterstützung, damit wir für unseren ÖBV auf dem Weg in die Zukunft die richtigen Wegweiser beachten.


Schließen möchte ich mit einem Zitat von Richard Wagner:

"Die Tonsprache ist Anfang und Ende der Wortsprache,
wie das Gefühl Anfang und Ende des Verstandes,
der Mythos Anfang und Ende der Geschichte,
die Lyrik Anfang und Ende der Dichtkunst ist."

 

Es lebe unsere Blasmusik!                                  

Siegfried Knapp

 

 

Foto: „Die Fotografen“