Kammermusikprojekt

Das „Kammermusikprojekt der Österreichischen Blasmusikjugend“ 2015

Im Laufe der Jahre 2014/2015 kristallisierte sich die Idee des Kammermusikprojektes der Österreichischen Blasmusikjugend heraus. Das Kammermusikprojekt wurde alternierend zum Österreichsichen Jugendblasorchester angeboten und charakterisiert eine Plattform für herausragende Musikerinnen und Musiker der ÖBJ, die zwischen 16 und 24 Jahren alt sind und unter professioneller musikalischer Leitung in einer einwöchigen Probenphase ein anspruchsvolles Programm erarbeiten. Kunstvolle, virtuose Kammermusikliteratur wurde im Rahmen dieses Projektes von einem klassischen Bläseroktett, also Klarinette, Oboe, Horn und Fagott in doppelter Besetzung, einschließlich eines Kontrabasses dargeboten. Als musikalisch-künstlerischer Leiter betreute der renommierte Klarinettist des Brucknerorchesters Linz, Prof. Günther Gradischnig, das Ensemble. Mitte Juli 2015 konzertierte das Kammermusikensemble in der Carinthischen Musikakademie im Stift Ossiach (Kärnten) sowie in der evangelischen Kirche Ramsau am Dachstein (Steiermark) und faszinierte die Zuschauer mit musikalischer Raffinesse.

Als Dankeschön für die stetige Unterstützung fanden sich der Bundesjugendvorstand der ÖBJ und das Kammermusikensemble am 10. Dezember 2015 im Bundesministerium für Familie und Jugend ein, um der Bundesministerin, Frau Dr. Sophie Karmasin, musikalisch-schwungvolle Weihnachtsgrüße zu übermitteln.

Kammermusikensemble der ÖBJKammermusikprojekt 2015

 

  • Kammermusikprojekt 2017

    Kammermusikprojekt

    Das Kammermusikprojekt der Österreichischen Blasmusikjugend charakterisiert eine Plattform für herausragende Musikerinnen und Musiker sowie Studierende der österreichischen Musikuniversitäten, die in kammermusikalischer Besetzung dementsprechende Literatur interpretieren. Heuer wird das Kammermusikprojekt bereits zum zweiten Mal von der ÖBJ organisiert. Als Hauptdozent des Projektes wird Matthias Schorn, Soloklarinettist der Wiener Philharmoniker, das Ensemble künstlerisch-musikalisch betreuen.

    22.09.2016