Besuch einer ÖBV-Delegation im Ministerium bei BM Mag. Hans Peter Doskozil

Am 22. Mai 2017 waren Erich Riegler, der Präsident des Österreichischen Blasmusikverbandes mit Vizepräsident Horst Baumgartner und Bundeskapellmeister Prof. Walter Rescheneder zu Gast beim Bundesminister für Landesverteidigung und Sport, Mag. Hans Peter Doskozil, um über die Militärmusiken zu sprechen. In einem sehr konstruktiven Gespräch konnte die ÖBV-Delegation den Bundesminister vom Weiterbestand der neun Militärmusiken in voller Spielstärke überzeugen und die Bereitschaft zu einer vertieften Kooperation mit dem ÖBV einholen.

Natürlich kann der Verteidigungsminister keine Garantie für Entscheidungen späterer Nachfolger im Amt abgeben. Durch die gesetzte Faktenlage und auch durch das in kürze Inkrafttreten des Organisationsplanes sind aber schon sehr positive und nachhaltige Signale gesetzt worden. Für die gesamte österreichische Blasmusikszene sind die Militärmusiken von großer Bedeutung, weil sehr viele Musiker durch diese "Schule" gehen und folglich führende Funktionen in unseren Musikkapellen übernehmen. Daher ist es auch wichtig, dass der Dienst bei der Militärmusik, für den man sich auch länger verpflichten muss, für die Grundwehrdiener entsprechend lukrativ ist. Auch diese Themen konnten beleuchtet werden, damit entsprechende Umsetzungen erfolgen.

Herzlichen Dank an einen Minister, der über den Tellerrand hinausblickt!

 

Nach oben